b_150_100_16777215_00_images_stories_moonlight_moonlight1.jpg

Moonlight
Drama. USA 2016| 110 Minuten|
Regie: Barry Jenkins
Mit: Mahershala Ali, Shariff Earp
Oscar für den besten Film. Drama über die Geschichte des Afroamerikaners Chiron, dessen Aufwachsen in Miami von der Cracksucht seiner Mutter, Mobbing in der Schule, seiner unterdrückten Homosexualität und schließlich vom Rutsch in die Kriminalität geprägt ist.

 Mo. 3.4. täglich um 19.45 Uhr
Do. 6.4. um 19.45 Uhr,Sa. 8.4. um 19.45 Uhr

Titel Moonlight
Originaltitel Moonlight
Genre Drama
Land, Jahr USA, 2016
Länge 110 Minuten
Regie Barry Jenkins
Drehbuch Barry Jenkins
Darsteller Mahershala Ali, Shariff Earp, Naomie Harris

Der neunjährige, „Little“ genannte Chiron (Alex R. Hibbert) spricht nicht viel. Er frisst den Kummer in sich hinein, den seine alleinerziehende Mutter Paula (Naomie Harris) mit ihrer Cracksucht verursacht. Es braucht eine Ersatzfamilie, den Drogenhändler Juan (Mahershala Ali) und dessen Freundin Teresa (Janelle Monáe), damit sich der Junge langsam öffnet. Als Teenager (Ashton Sanders) hat Chiron dann starke Probleme an der Highschool – weil er anders ist, mit seinem besten Kumpel und Schulkameraden Kevin (Jharrel Jerome) die ersten homosexuellen Erfahrungen macht. Schließlich, mit Ende 20, hat Chiron die Opferrolle abgelegt. Er nennt sich Black (Trevante Rhodes) und macht sein Geld als Drogendealer. Ein überraschender Anruf von Kevin (André Holland) aber löst etwas in ihm aus: Der Freund von früher, inzwischen ein Koch, bittet Black, ihn in Miami zu besuchen… …

b_150_100_16777215_00_images_stories_moonlight_moonlight1.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_moonlight_moonlight2.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_moonlight_moonlight3.jpg

Die australische Produktion klotzt mit großen Namen: Neben Dev Patel (Slumdog Millionaire) als erwachsener Saroo spielen Rooney Mara, David Wenham und Nicole Kidman. Die herzzerreißende Geschichte ist übrigens nicht gut erfunden, sondern wirklich passiert: Lion – Der lange Weg nach Hause ist die Verfilmung von Saroo Brierleys Autobiografie, die vor 2 Jahren unter dem Titel Mein langer Weg nach Hause zum weltweiten Bestseller wurde.