Drucken
Kategorie: Filmbeschreibung
b_150_100_16777215_00_images_stories_hidden_hidden1.jpg

Hidden Figures
Drama| USA 2016|
Regie: Theodore Melfi
Mit: Taraji P. Henson, Octavia Spencer

1962 umrundete John Glenn als erster Amerikaner die Erde in einem Raumschiff. Und wer hat die Mission ermöglicht? Falsch! Es waren drei afroamerikanische Frauen, die Rassen- und Geschlechterdiskriminierung zum Trotz im Auftrag der NASA die komplexen Berechnungen für den Flug ins All vornahmen. Zurecht wird mit Hidden Figures jetzt ihre Geschichte erzählt.

1962: John Glenn (Glen Powell) ist der erste Amerikaner, der die Erde in einem Raumschiff komplett umkreist. Das ist ein wichtiger Meilenstein im Kalten Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion, der auch als Wettlauf im All geführt wird – zu einer Zeit, als Weiße und Schwarze in den USA noch per Gesetz getrennt werden und von Geschlechtergleichheit keine Rede sein kann. In der NASA aber, wo neben Glenn vornehmlich andere weiße Männer wie Al Harrison (Kevin Costner) und Paul Stafford (Jim Parsons) den Ton angeben, arbeiten drei schwarze Frauen. Deren Namen kennt kaum jemand, ihr Einfluss jedoch ist groß: Den NASA-Mathematerinnen Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughan (Octavia Spencer) und Mary Jackson (Janelle Monáe) ist es zu verdanken, dass Glenns Mission sicher und erfolgreich verläuft…

b_150_100_16777215_00_images_stories_hidden_hidden1.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_hidden_hidden2.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_hidden_hidden3.jpg