Drucken
Kategorie: Filmbeschreibung
b_150_100_16777215_00_images_stories_sommerliebe_sommerliebe1.jpg


Sommerliebe
La belle saison


Liebesdrama | Frankreich 2015 | 105 Minuten |
Regie: Catherine Corsini
Mit: Cécile De France, Izïa Higelin, Noémie Lvovsky
Sommer, Sex und Suffragetten: Catherine Corsini ist eine wunderschöne zärtliche Romanze zwischen Feminismus und Feldarbeit gelungen.

Wann, endlich, sagt sie Ja zu Antoine? Das ganze Dorf hält den Atem an, aber Delphine (Izïa Higelin) hat echt andere Sorgen: Ihre Freundin, mit der sie heimlich zusammen ist, muss demnächst heiraten. Und der Bauernhof von Delphines Eltern ist wirtschaftlich am Boden. Da tut Tapetenwechsel gut, meint Papa. Doch als Delphine nach Paris kommt, gerät sie mitten in die Frauenbewegung: Übermütige Frauen begrapschen männliche Passanten, bewerfen konservative Politiker mit Müll und demonstrieren gegen sexuelle Diskriminierung und für das Recht auf Abtreibung. Delphine ist irritiert: Dürfen’s denn des? Aber dann entdeckt sie die etwas ältere Carole (unwiderstehlich: Cécile de France) als militante Wortführerin und verliebt sich in sie. Carole ist zwar mit einem Mann liiert, doch ist sie eine freie Frau, nicht wahr? Allerdings ist die sinnliche Romanze zwischen den beiden ungleichen Frauen jäh in Gefahr, als Delphine nach Hause gerufen wird, weil ihr Vater im Spital liegt – und als Carole ihr nachfolgt. Denn im konservativen Dorf wagt Delphine längst nicht so offen mit ihrer lesbischen Liebe umzugehen wie im freien Paris … Wassertropfen auf sonnenwarmer Haut, sehnsüchtige Blicke, Landidylle und politische Diskussionen: La belle saison – Eine Sommerliebe hat alles, was eine sinnliche Romanze unter französischen Feministinnen braucht.

b_150_100_16777215_00_images_stories_sommerliebe_sommerliebe1.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_sommerliebe_sommerliebe2.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_sommerliebe_sommerliebe3.jpg