Drucken
b_150_100_16777215_00_images_stories_schellen_schellen1.jpg


Schellen-Ursli
Abenteuer, Jugendfilm | Schweiz 2015 |
Regie: Xavier Koller
Mit: Jonas Hartmann, Peter Jecklin
The bigger, the better. Wohl klar also, dass Ursli Kopf und Kragen riskiert, um beim Chalandamarz mit der größten Kuhglocke den Winter aus dem Dorf treiben zu dürfen. Vergnügliche Verfilmung des helvetischen Kinderbuch-Klassikers durch Oscar-Preisträger Xavier Koller.

 

In Unterengadin im schweizerischen Inntal nähert sich der Sommer dem Ende. Der Junge Ursli (Jonas Hartmann) muss ackern, ist bei seinen Eltern auf der Alp fest in den Arbeitsablauf eingeplant. Wenn er Freizeit hat, verbringt er sie gerne mit der gleichaltrigen Sereina (Julia Jeker), mit der ihn eine tiefe Freundschaft verbindet und die den Sommer über im nahe gelegenen Maiensäss wohnt. Die Probleme beginnen, als ein Teil der Ernte bei der Alpabfahrt verloren geht und sich Urslis Familie deswegen beim wohlhabenden Ladenbesitzer des Dorfes verschulden muss. Ursli ist tief getroffen, weil sein Zicklein Zila an den reichen Krämersohn Roman (Laurin Michael) verkauft werden soll. Dem Jungen von der Alp reicht es endgültig, als er beim Chalandamarz-Umzug auch noch die kleinste Glocke bekommt. Um die große Glocke aus dem kalten Maiensäss zu holen, wagt Ursli ein gefährliches Abenteuer…

b_150_100_16777215_00_images_stories_schellen_schellen1.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_schellen_schellen2.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_schellen_schellen3.jpg