Drucken
b_150_100_16777215_00_images_stories_searching_searching1.jpg

Searching
Thriller| USA 2018| 101 Minuten|
Regie: Aneesh Chaganty
Mit: John Cho, Debra Messing
Desktop-Detektiv: Ein verzweifelter Vater begibt sich in diesem innovativ inszenierten Social-Media-Thriller auf digitale Spurensuche nach seiner verschwundenen Tochter.

 

Termine

Jugendfrei ab 12 Jahren, 101 Min.

Fr. 28.9. bis Mo. 1.10. täglich 20.00 Uhr

Mi. 3.10. u. Do. 4.10. um 20.00 Uhr,Sa. 6.10. um 16.30 Uhr

Details

Titel: Searching
Originaltitel: Searching
Genre: Thriller
Land, Jahr: USA, 2018
Länge :101 Minuten
Regie :Aneesh Chaganty
Drehbuch :Aneesh Chaganty, Sev Ohanian
Darsteller: John Cho, Debra Messing, Joseph Lee, Sara Sohn, Michelle La

Trailer

Seit dem Tod seiner Frau beschränkt sich die Kommunikation zwischen David (John Cho) und seiner Tochter Margot größtenteils auf den Austausch via SMS und Video-Chats. Als sie eines Nachts spurlos verschwindet und die Untersuchungen der Polizei erfolglos bleiben, beschließt David, ihren zurückgelassenen Laptop zu durchforsten. Beim Stöbern durch Margots Web-Aktivitäten und Freundeslisten macht er schockierende Entdeckungen

b_150_100_16777215_00_images_stories_searching_searching1.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_searching_searching2.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_searching_searching3.jpg

Was steckt dahinter?

Seine Kreativität im Umgang mit digitalen Aufzeichnungsmethoden hat Aneesh Chaganty schon 2014 mit dem Google Glass-Werbespot Seeds unter Beweis gestellt. Auch in seinem Spielfilmdebüt verzichtet er größtenteils auf herkömmliche Filmkameras. Vor Webcams und Handylinsen glänzen unter anderem Star Trek-Sulu John Cho und TV-Star Debra Messing (Will & Grace).

Was wird geboten?

Eine Geschichte ausschließlich über Computer- und Smartphone-Screens zu erzählen, mag zwar keine ganz neue Idee sein – so mitreißend wie hier kam dieser Kunstgriff aber noch nie zum Einsatz. Stilsicher vernetzt die Regie das bunte Treiben auf den Bildschirmen zu einem spannungsgeladenen Gesamtwerk, das auch emotional die richtigen Schaltflächen klickt.