b_150_100_16777215_00_images_stories_downton_downton1.jpg

Downton Abbey
Drama| GB 2019|
Regie: Michael Fengler
Mit: Michelle Dockery, Maggie Smith, Hugh Bonneville
Adelige Abschiedsvorstellung. Die Aristofamilie Crawley bittet uns noch einmal zum Fünf-Uhr-Tee – und damit zur filmischen Zugabe zum eigentlichen Finale der preisgekrönten Ensemble-Serie von vor vier Jahren. Das hat natürlich einen guten Grund: Das britische Königshaus hat seinen Besuch angekündigt.

 

Die Leinwand-Adaption der britischen Erfolgsserie "Downton Abbey" führt die Ereignisse der Serie fort. Anna (Joanne Froggatt) und Mr. Bates (Brendan Coyle) haben nun ein Kind, das mittlerweile 18 Monate alt ist. Sie ist leidenschaftlich gern bei Lady Mary (Michelle Dockery) in Downton und hilft dabei, das Vermächtnis der Familie Crawley aufrecht zu erhalten. Doch mit König Georg V. und Königin Mary muss sich das Anwesen im Jahre 1927 auf königlichen Besuch vorbereiten. Der Earl of Grantham (Hugh Bonneville) fürchtet, dem nicht mehr gewachsen zu sein. Immerhin müssen Lunch, Parade und Dinner abgehalten werden. Obwohl Downton den Gürtel etwas enger geschnallt und weniger Personal als je zuvor hat, wurde eigens für dieses Ereignis der ehemalige Chefbutler Carson (Jim Carter) aus seinem Ruhestand geholt. Doch in den Gesindekammern braut sich trotz dessen ein kleiner Aufstand zusammen. Lady Marys turbulentes Liebesleben hingegen ist mit ihrem zweiten Mann Henry Talbot (Matthew Goode) nun endlich zur Ruhe gekommen und sie spielt mit dem Gedanken, sich ein unabhängiges Leben außerhalb des Anwesens aufzubauen. Die Dowager Countess of Grantham (Maggie Smith) fürchtet derweil die Rückkehr von Lady Bagshaw (Imelda Staunton). Über allem hängt jedoch nur eine entscheidende Frage: Ist Downton noch zeitgemäß oder sollte es in eine bürgerlche Institution umgewandelt werden?

b_150_100_16777215_00_images_stories_downton_downton1.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_downton_downton2.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_downton_downton3.jpg