b_150_100_16777215_00_images_stories_erscheinung_erscheinung1.jpg

Erscheinung
Regie: Xavier Giannoli
Mit: Vincent Lindon, Anatole Taubman, Patrick d’Assumçao, Galatéa Bellugi
Ein clever konstruierter Thriller mit Tiefgang, inszeniert mit französischer Eleganz, psychologischer Präzision und einer hochkarätigen Besetzung. Der renommierte Reporter Jacques Mayano erhält einen höchst ungewöhnlichen Auftrag: Im Namen des Vatikan soll der Journalist herausfinden, was es mit jener Marien-Erscheinung auf sich hat, die sich in einem Dorf im Südosten Frankreichs zugetragen haben soll.

 

 

Der renommierte Reporter Jacques Mayano erhält einen höchst ungewöhnlichen Auftrag: Im Namen des Vatikan soll der Journalist herausfinden, was es mit jener Marien-Erscheinung auf sich hat, die sich in einem Dorf im Südosten Frankreichs zugetragen haben soll. Die 18-jährige Anna will dort der Jungfrau Maria begegnet sein. Die Pilger strömen bereits in Massen, ein deutscher Priester plant die weltweite Vermarktung. Die offizielle Kirche jedoch hat Zweifel. Je mehr Jacques recherchiert, desto geheimnisvollere Teile eines Puzzles kommen ans Tageslicht. Welche Dämonen der Kindheit plagen den gläubigen Teenager? Was hat es mit einem mysteriösen Verbrechen aus der Vergangenheit auf sich? Ist es nur Zufall, weshalb der Reporter diesen Auftrag bekam? Wird der Vatikan das Phänomen als Wunder würdigen? Für Jacques wird nach dieser Recherche jedenfalls nichts mehr so sein, wie es war. „Xavier Giannoli gelingt ein großer Wurf, der versucht, die Magie des Unsichtbaren und des Mysteriums zu ergründen, der Trauer und Verlust, tiefe Hingabe und kritische Distanz, persönliches Trauma und mediale Wirksamkeit miteinander verbindet.“ (Kino-Zeit)

b_150_100_16777215_00_images_stories_erscheinung_erscheinung1.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_erscheinung_erscheinung2.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_erscheinung_erscheinung3.jpg