b_150_100_16777215_00_images_stories_bella_bella1.jpg

Die unglaublichen Abenteuer von Bella
Drama| USA 2019| 105 Minuten|
Regie: Charles Martin Smith
Mit: Alexandra Shipp, Ashley Judd, Edward James Olmos
Es gibt Verbindungen, die über jede Distanz halten. Den besten Beweis dafür liefert Hündin Bella im hunderte Kilometer langen Hollywood-Tierabenteuer mit Topstar-Besetzung. Wau!

 

 

 

Wer jemals ein kleines Hündchen großgezogen hat, kann Lieder singen von den Emotionen, die damit verbunden sind. So ein Tier ist ein vollwertiges Familienmitglied – und wenn es einen verlässt, sitzt die Trauer überaus tief. Bella (im Original gesprochen von Bryce Dallas Howard) kommt als winziger Fellsack zu seinen Menschen (Barry Watson, Ashley Judd), quasi als Kindersatz. Bis eines Tages der Jagdinstinkt mit ihr durchgeht. Missverstanden von hilfsbereiten Menschen, ist sie bald hunderte Kilometer von ihren Liebsten getrennt. Aber Bella will zurück. Und weder Stürme und Schluchten noch Wölfe und Lawinen können sie aufhalten! Wer ist dabei?

Seit M. Night Shyamalans The Village ist Bryce Dallas Howard on top, zuletzt z. B. in der Jurassic World-Reihe. Ashley Judd wurde durch Michael Manns Thriller Heat berühmt und war kürzlich in der neuen Staffel von Twin Peaks dabei. Ebenfalls Michael Mann verdanken wir den Ruhm von Edward James Olmos – ihn lernten wir in den 80ern als Boss der Miami Vice-Cops kennen.
Was wird geboten?
Sprechende Tiere im Kino sind für Kenner ein unermessliches Vergnügen. Hier gesellen sich große Gefühle, spektakuläre Abenteuersequenzen und sowohl hervorragend trainierte als auch animierte Tiere dazu. Ein Weihnachtsfilm mit maximalem Kuscheleffekt.

b_150_100_16777215_00_images_stories_bella_bella1.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_bella_bella2.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_bella_bella3.jpg