ROYAL OPERA HOUSE 2018/19

Preise: AK € 25,-- VK € 22,50

Saisonkarte: € 160,--

Freie Platzwahl bei allen Vorstellungen

Programmheft (PDF)

 

Weiterlesen: PASQUALE

PASQUALE (NEU AN DER ROYAL OPERA)

Kino-Liveübertragung | In italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln | Dauer: ca. 2 Stunden 30 Minuten |

Royal Opera-Publikumsliebling Bryn Teufel steht an der Spitze der Besetzung dieser neuen Inszenierung von Donizettis generationenübergreifender Komödie häuslicher Dramen. Die witzige Geschichte eines Mannes in den mittleren Jahren, der von seiner jungen künftigen Frau – mit ihren eigenen romantischen Hintergedanken – stets in den Schatten gestellt wird, schafft es seit jeher, das Puplikum zu begeistern und zu überraschen, nicht zuletzt durch ihre brilliante Musik und das meisterhafte Können der Sänger. Damiano Michielettos heitere Inszenierung führt vor Augen, wie zeitgemäß die Charaktere selbst heute

So. 24.11. um 18 Uhr


 

Weiterlesen: Nussknacker

Nussknacker

Dauer:2 Stunden 15 Minuten |

Die 1984 von Peter Wright gestaltete prächtige Inszenierung des Nussknackers durch das Royal Ballet ist die Inszenierung schlechthin eines Ballett-Dauerlieblings.

Es ist der Weihnachtsabend und der Magier Droßelmeier entführt die junge Clara in ein phantastisches Abenteuer, in dem die Zeit angehalten ist, sich das Wohnzimmer der Familie in ein großes Schlachtfeld verwandelt und sie eine magische Reise durch das Land des Schnees in das Königreich der Süßigkeiten führt. Tschaikowskis glanzvolle Musik, die prächtigen festlichen Bühnenbilder und der mitreißende Tanz des Royal Ballet – mit einem vorzüglichen Pas de deux zwischen der Zuckerfee und ihrem Prinzen – machen diesen Nussknacker zum vollkommenen Weihnachtserlebnis.

So. 15.12. um 18 Uhr


 

Weiterlesen: Copellia

Copellia

Dauer: ca. 2 Stunden 30 Minuten | Choreografie Ninette de Valois nachLew Iwanow und Enrico Cecchetti |

Ein Klassiker kehrt in das Repertoire des Royal Ballet zurück. Ninette de Valois’ bezaubernde und lustige Coppélia – eine Geschichte von Liebe, Schabernack und mechanischen Puppen. Die komplexe Choreografie zur heiteren Musik Delibes’ demonstriert die technische Präzision und das komödiantische Timing der ganzen Kompanie. Die Ausstattung von Osbert Lancaster erweckt in diesem Weihnachtsvergnügen für die ganze Familie eine farbenfrohe Bilderbuchwelt zum Leben.

So. 06.01. um 18 Uhr

Weiterlesen: Dornröschen

DORNRÖSCHEN
Dauer: ca. 3 Stunden |
Diese Inszenierung von Dornröschen erfreut das Publikum in Covent Garden bereits seit 1946. Als Klassiker des Russischen Balletts etablierte es das Royal Ballet sowohl in seinem neuen Zuhause nach dem Zweiten Weltkrieg, als auch als Weltklasse-Kompanie. Sechzig Jahre später, 2006, wurde die Originalinszenierung wiederbelebt, die wundervollen Entwürfe und glitzernden Kostüme Oliver Messels kehrten auf die Bühne zurück. Pjotr Iljitsch Tschaikowskys bezaubernde Musik und Marius Petipas originale Choreografie verbinden sich in wunderschöner Weise mit neu für das Royal Ballet kreierten Abschnitten von Frederick Ashton, Anthony Dowell und Christoper Wheeldon. Dieses Ballet zieht garantiert jeden Zuschauer in seinen Bann.

So. 09.02. um 18 Uhr Dornröschen

Weiterlesen: La Bohème

La Bohème widmet sich der Liebesbeziehung zwischen dem mittellosen Dichter Rodolfo und der Näherin Mimì und stellt sie der unbeschwerten Beziehung zwischen dem Maler Marcello und der Sängerin Musetta gegenüber. Mimì ist schwer an Tuberkulose erkrankt und sie und Rodolfo beschließen, sich zu trennen, damit Mimì einen reicheren Liebhaber finden kann, der sie mit der Pflege versorgt, die sie braucht. Sie sind in Mimìs letzten Stunden wieder vereint, als sie zu dem einzigen Mann zurückkehrt, den sie jemals geliebt hat.

So. 23.02.2020 um 18 Uhr La Boheme