In der Filmreihe "NEUES BEWUSSTSEIN" zeigt Initiatorin Monika Görig anspruchsvolle und spirituelle Filme, die sich mit den Menschen in der aktuellen Zeit auseinandersetzen. Vorwiegend handelt es sich bei den ausgewählten Themen um Besonderheiten, die normalerweise den Weg ins große Kino nicht ohne Weiteres finden und üblicherweise ein Nischendasein genießen, aber wert sind, einem sehr breiten Publikum vorgestellt zu werden. Es sind jeweils Filme, die bereits von Interessierten, die weit über den Tellerrand hinausschauen, im In- und Ausland mit höchsten Auszeichnungen prämiert wurden.

Ihren Anfang nahm die Filmreihe am 18. Juli 2012 mit dem Besuch der Protagonistin Heidemarie Schwermer (Lehrerin und Psychotherapeutin) die damals bereits 19 Jahre ohne Geld lebte. Im Film  "LIVING WITHOUT MONEY" wird über ihre sehr kreative, pionierhafte Lebensweise berichtet und u.A. Mut zum freiwilligen Verzicht auf ressourcenschädigenden Wohlstandsüberfluss ermuntert. Er gewährt Einblick in eine sehr spirituelle Haltung, eine Weisheit, die mit dieser Lebensart einhergeht. Es war dies ein unglaublicher Erfolg, der insgesamt über 600 Kinobesucher, aus weiten Teilen Oberösterreichs und darüber hinaus, anlockte. Damit war der Bedarf an besonders ausgewählten Themen unter Beweis gestellt und die Idee von Monika Görig zu einer besonderen Filmreihe geboren.

Seit dieser Zeit finden in unreglemäßigen Abständen von ca. 1-3 Monaten Filmabende mit unterschiedlichsten Schwerpunkten und einem ungewöhnlichen Rahmenangebot (u.A. Büchertisch, offenes Bücherregal, Schenkecke) statt, zuweilen mit Regisseuren, Protagonisten, Filmemachern oder thematischen Fachreferenten ... der Zustrom und das Interesse sind erfreulicherweise ungebrochen.

Wir wünschen allen Besuchern weiterhin Freude an den ausgewählten Themen, gute Inspirationen und regen Austausch (Gelegenheit dazu gibt es sowohl im Saal, wie auch jeweils im Anschluss an die Filme in der Vinothek des Kinos).


Stefan Brandmayer
(Kinobetreiber)
Monika Görig (Initiatorin der Filmreihe)

 

Was bedeutet «Neues Bewusstsein» für mich?

Monika Görig, Filmreihe Neues Bewusstsein, Steyr Monika Görig, Filmreihe Neues Bewusstsein, Steyr

"NEUES BEWUSSTSEIN bedeutet für mich, über den eigenen, gewinn- oder nutzenorientierten Tellerrand hinwegzuschauen, im Sinne des großen Ganzen zu denken, zu fühlen und zu handeln. Nicht nur in großen Dingen, die ein Spektakel machen, sondern auch in unscheinbaren, unauffälligen Kleinigkeiten des Lebens mit sehr praktischem Aspekt. Sei dies, dass man ein neben den Mülleimer gefallenes Papierchen aufhebt und entsorgt, ohne sich darüber zu ärgern oder zu werten, dass es jemand unachtsam hat fallen lassen, - oder sei es, bewusst Lebensmittel aus der Region zu kaufen oder selbst Nahrungsmittel auf einem freien Stückchen Erde auch in der Stadt anzubauen und andere am Ertrag ganz frei teilhaben zu lassen. Alles als Geschenk des Lebens zu betrachten und alles zu teilen bereit zu sein. 

N. B. bedeutet für mich, dass im Grunde genommen kein Land von Mutter Erde (sprich eingezäunter Garten) einem alleine gehören, sondern nur zur Nutzung geliehen sein kann und grundsätzlich jedem zusteht, der es bewirtschaft oder pflegt. 

N.B. ist weiters für mich ein Zustand, ein Wollen, auch andere Menschen an einer Weitsicht zu einem liebenden, wertschätzenden Verhalten anzuregen … , über  Vorträge, durch eigenes beispielhaftes Vorleben, über Literatur oder Filme mit diesem besonderen Fokus u.A. auf alte Kulturen (Infos zur Lichtstadt Steyr), allgemein religionsübergreifende Denkweisen, bereit alte Denkstrukturen zu lösen, neu zu überdenken und neu zu ordnen. Allem zugrunde auch in kleinsten Bereichen ein Handeln anzustreben, das immer im Sinne des Höchsten und zum Wohle aller ausgerichtet ist, mutig entsprechende Schritte oder Korrekturen vorzunehmen und diese auch umzusetzen. 

N.B. heißt für mich, anzuerkennen, dass alles mit allem verbunden ist und es mehr gibt als nur das, was wir zu sehen oder zu kennen glauben und dass wir auf höhere Dimensionen zusteuern, sobald wir dafür reif sind."